Maybe Palermo

anarchy

Maybe Palermo

or what E100304 is all about

anarchy

Was haben ein Yellow Cab, ein durchgeknallter Kammerjäger, saure Orangen, Albert Einstein und eine Pizzeria in Palermo gemeinsam? Sie alle sind Hauptdarsteller in unserem trashigen Science-Movie „Maybe Palermo or what E100304 is all about“.

Eigentliches Kernthema des Films ist jedoch ein neues Patent in der Krebsforschung, entwickelt von Linzer ChemiestudentInnen. Zusammen mit dem Paten-Team und im Auftrag der Kunstuniversität Linz, dem Wissenstransferzentrum West und der Johannes Kepler Universität Linz haben wir dazu ein Filmkonzept ausgearbeitet, welches beweisen soll, dass Wissensvermittlung im Bereich Forschung und Wissenschaft auch durchaus anders kann, als spröde und trocken zu sein.

CANNES CORPORATE AWARDS 2016
Gold
KUNDE
Kunstuniversität Linz, Wissenstransferzentrum West und Johannes Kepler Universität Linz
BUCH
LAS GAFAS FILMS
REGIE / SCHNITT
Luzi Katamay
KAMERA / FARBE / POSTPRODUKTION
Christian Dietl
LICHT
Mike Aicher und Manfred Hofstätter
TON
Anatol Bogendorfer
MUSIK
Phillip "Flip" Kroll
CAST
Christopher Hütmannsberger und David Wurawa
TEAM
Manuela Gruber, Oliver Lehner, Anne Linhardt, Claus Prellinger, Katharina Riedler, Ian Teasdale, Michael Wirthig und Andre Zogholy
Teilen auf