Poxrucker Sisters – Pock di zom

audiovisual

Poxrucker Sisters – Pock di zom

audiovisual

Die Poxrucker Sisters stehen für Dialektpop mit Bodenhaftung. Seit 2004 musizieren sie gemeinsam auf der Bühne und können seither auf eine beeindruckende Bilanz zurückblicken: 2 x Gold, mehrmals Airplay-Nr. 1 in Österreich, Amadeus-Nominierungen, TV-Auftritte, Video-Klicks in Millionenhöhe und hunderte Konzerte im In- und Ausland.

Die letzten Jahre nutzten die drei, um sich intensiv mit ihrer musikalischen Arbeit zu beschäftigen und die ein oder andere Neuerung zu wagen. Ein Resultat dieses Aufbruchs ist das neu gegründete, hauseigene Label „Barfuß Records“ unter dem 2021 auch das neue Album erscheinen wird. Der Name ist Programm, denn diese Bodenhaftung zeigt sich auch in der ersten Singleauskopplung, die tiefer in die Sphären des Dialektpop vordringt und Ecken und Kanten zeigt. Sich von Althergebrachtem lösen, auf beiden Beinen stehen und den Wunsch nach Veränderung annehmen. Das sind nicht nur alltägliche zwischenmenschliche Herausforderungen, die hier besungen werden, sondern auch die Überschrift des momentanen musikalischen Schaffens der drei Schwestern.

Mit „Pock di zom“ verarbeiten die Poxrucker Sisters die persönliche Erfahrung einer Trennung, schließen mit Vergangenem ab und halten fest: Auch nach Enttäuschungen und dem Schmerz bleibt die Erinnerung. Verpackt in Koffer, Kisten und diesem Song.

(Quelle: www.poxruckersisters.at)

ARTIST
Poxrucker Sisters
AGENTUR
OTon Künstlerinnen Agentur OG
BUCH
LAS GAFAS FILMS und Poxrucker Sisters
REGIE / SCHNITT
Luzi Katamay
KAMERA / LICHT / GRADING / COMPOSITING
Christian Dietl
TEAM
Romana Pühringer und Michael Vrana
DANKE AN
Franz Stefan Lun, Chrisi Iglsböck, Mike Lights, Jakob Kaiser, Samuel, Stefan, Konrad, Hans, Lisa, Jonathan und Sophie
Teilen auf