Rhinospider goes Paris

Juni 2017

Frankreich meint’s mal wieder gut mit uns: Unser zweites Patentvideo „Rhinospider – An Operation In Three Acts“ wurde zum Pariser Wissenschaftsfilm-Festival „Pariscience“ eingeladen. Auch wenn wir es diesmal nicht persönlich schaffen werden, eine schöne Sache ist das allemal.
Und recht erfreulich, dass die Genrefestivals für den innovativen Wissenschaftsfilm weltweit immer mehr werden.

Über Pariscience

„Pariscience“ sieht sich als Bindeglied zwischen Wissenschaft und Kino. Dabei geht es primär darum, die Entwicklung der verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft zu beleuchten. Dazu präsentiert das Festival jedes Jahr das Beste aus französischen und internationalen Wissenschaftsfilmen.
Das sechstägige Festival läuft Anfang Oktober und findet im „Muséum National d’Histoire Naturelle“ in Paris statt. Es wird von der Vereinigung „Science & Télévision“ organisiert, einem Kollektiv unabhängiger Produktionsfirmen, die sich für die Förderung der Wissenschaft im Fernsehen einsetzen und die Beziehungen zwischen dem audiovisuellen Sektor und der wissenschaftlichen Welt beleuchten.

In den zwölf Jahren ihres Bestehens ist die „Pariscience“ ein unumgängliches Ereignis für Filmfans und Wissenschaftlerinnen geworden.Und auch die wachsende Zahl der FestivalbesucherInnen bestätigt das Interesse der Öffentlichkeit an wissenschaftlichen Filmen.

Jedes Jahr werden rund fünfzig Filme gezeigt, die eine breite Palette wissenschaftlicher, technischer und umweltrelevanter Themen beleuchten.Den Screenings folgen Debatten mit den FilmemacherInnen und WissenschaftsexpertInnen.

Teilen auf