ZEITRAUM: PROJECT TEXTSCAPES

Ars Electronica Futurelab

corporate

Strictly visual promotion clip for an interactive art installation by the Ars Electronica Futurelab, which was launched in June 2012 at the Vienna International Airport. We were in charge of producing several short clips concerning the specific installations and a short documentary about the full project. For viewing purposes, we picked one of the short clips. Here you can see the all of them.

Mit ZeitRaum hat das Ars Electronica Futurelab eine interaktive Kunstinstallation für den neuen Terminal am Flughafen Wien entwickelt, die den ein- und ausgehenden Flugverkehr in Echtzeit interpretiert. ZeitRaum setzt sich aus mehreren Stationen zusammen und begleitet die Passagiere auf ihrem Weg zum Flugzeug. Im Mittelpunkt der Arbeit steht jener imaginäre Raum, der alle Flughäfen dieser Welt miteinander verbindet. Passagiere betreten und verlassen ihn, wenn sie vor ihrem Abflug die Sicherheitskontrollen durchschreiten und nach ihrer Ankunft den jeweiligen Airport wieder verlassen. Abhängig vom aktuellen Flugverkehr verschieben sich die Außengrenzen dieses Raums, innerhalb dessen sich Kulturen, Sprachen und Nationen ebenso miteinander verweben wie Zeitzonen, ständig. Mehr als fünf Milliarden Menschen nimmt dieser Raum jedes Jahr auf, Menschen, die einander völlig fremd sind, die sich vorübergehend aber miteinander verbunden fühlen, weil sie eine Gemeinschaft auf Zeit bilden. Bislang hatte dieser Raum keinen Namen. Das Ars Electronica Futurelab hat ihm nun endlich zu einem verholfen.
Unser Auftrag beinhaltete sowohl eine kurze Dokumentation des gesamten Projektes, als auch Promotionclips der einzelnen Installationen, wie etwa das hier gezeigte Textscapes. Die gesammelten Clips finden sich direkt auf der Projektseite von ZeitRaum.